*

Willkommen Willkommen
News News
Übung des Monats Übung des Monats
Referenzen Referenzen
Gästebuch Gästebuch
FAQ FAQ
Impressum Impressum
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
Wir über uns Wir über uns
Gräfin von Oeynhausen Gräfin von Oeynhausen
Monika Wolf Monika Wolf
Nancy Matzke Nancy Matzke
Awai Cheung Awai Cheung
Alexander Mladenow Alexander Mladenow
Heike Weigand Heike Weigand
Seminarangebote Seminarangebote
Die moderne Augenschule Die moderne Augenschule
Bewegte Pause Bewegte Pause
Burnout-Prävention für ... Burnout-Prävention für ...
Fit-Mix Fit-Mix
Gesunde Mittagspause Gesunde Mittagspause
Fit im Büro mit Recabic® Fit im Büro mit Recabic®
Denk an mich Dein RÜCKEN Denk an mich Dein RÜCKEN
Die moderne Rückenschule Die moderne Rückenschule
Smovey® für's Büro Smovey® für's Büro
Damit der Stress nicht zum ... Damit der Stress nicht zum ...
Yoga im Büro Yoga im Büro
Ausbildungsangebot Ausbildungsangebot
Kurse Kurse
Moderne Augenschule Moderne Augenschule
Moderne Rückenschule Moderne Rückenschule
Das Kreuz mit den Augen Das Kreuz mit den Augen
Bewegte Pause Bewegte Pause
Recabic® Recabic®
Smovey® -Outdoor Smovey® -Outdoor
Smovey® -Indoor Smovey® -Indoor
Smovey® -Aqua Smovey® -Aqua
Yoga im Büro Yoga im Büro
Zumba® im Büro Zumba® im Büro
Kurstermine Kurstermine
Kochstudio Kochstudio
KochkünstlerInnen KochkünstlerInnen
ANDREA ANDREA
ANITA ANITA
ANJA ANJA
BRIE BRIE
FANNY FANNY
JASON JASON
SANDRA SANDRA
Suppen Suppen
Hauptgerichte Hauptgerichte
Nachtisch Nachtisch
Saisongerichte Saisongerichte
Snacks Snacks
Tipps und Tricks Tipps und Tricks
Fotogalerie Fotogalerie
Kontakt Kontakt

Übung September 2015
01.09.2015 10:00 (1954 x gelesen)

Langer, tiefer Atem

Entspannend, zentrierend, hilft zu sich selbst zu kommen!



Langer, tiefer Atem

Wichtig hierfür ist, dass:

- Sie durch die Nase ein- und ausatmen
- vollständig ausatmen
- kurze Pause zwischen Ein- und Ausatmung sowie zwischen Aus- und Einatmung
- aufrecht sitzen bzw. gerade stehen (ein zusammengedrückter Bauch- und Brustraum blockiert die richtige Atmung)


Lenken Sie nun Ihre vollkommene Aufmerksamkeit auf Ihre Atmung!


Konzentrieren Sie sich auf die richtige Reihenfolge beim Ein- und Ausatmen: 

EINATMEN:      
Erst in den Bauch, dann in die Rippen und zuletzt in das Brustbein.

AUSATMEN:
Erst in das Brustbein, dann in die Rippen und zuletzt in den Bauch.


Das Einatmen beginnt und das Ausatmen endet in der Körpermitte (Bauch).
Denken Sie an das Glas, wie es sich mit Flüssigkeit füllt und wie es sich wieder leert.

                                    
Anmerkung: Eigentlich sollte das unsere normale Atmung sein. Wenn Sie aber wieder mal merken, dass Sie zu flach atmen oder sich angespannt oder gestresst fühlen, führen Sie den langen, tiefen Atem bewusst als Übung durch.

Zählen Sie dabei von 1 bis 10 bei jedem Einatmen und anschließend zählen Sie rückwärts bei jedem Ausatmen um eine Zahl weniger. 



Spezifische Wirkungen können Sie erzielen, wenn Sie die Längen variieren:

Verlängern Sie die Einatmung gegenüber der Ausatmung, fördern Sie die Erfrischung und Belebung.

Sind Einatmung und Ausatmung gleich lang, halten Sie die Balance.

Verlängern Sie die Ausatmung gegenüber der Einatmung, fördern Sie die Entspannung.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.


hier klicken:
zur Fanpage



Hier können Sie Sich über unser Kontaktformular registrieren.

Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

 

 

 

Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail