*

Willkommen Willkommen
News News
Übung des Monats Übung des Monats
Referenzen Referenzen
Gästebuch Gästebuch
FAQ FAQ
Impressum Impressum
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
Wir über uns Wir über uns
Gräfin von Oeynhausen Gräfin von Oeynhausen
Monika Wolf Monika Wolf
Nancy Matzke Nancy Matzke
Alexander Mladenow Alexander Mladenow
Roland Kramer Roland Kramer
Heike Weigand Heike Weigand
Seminarangebote Seminarangebote
Die moderne Augenschule Die moderne Augenschule
Bewegte Pause Bewegte Pause
Burnout-Prävention für ... Burnout-Prävention für ...
Fit-Mix Fit-Mix
Gesunde Mittagspause Gesunde Mittagspause
Fit im Büro mit Recabic® Fit im Büro mit Recabic®
Denk an mich Dein RÜCKEN Denk an mich Dein RÜCKEN
Die moderne Rückenschule Die moderne Rückenschule
Smovey® für's Büro Smovey® für's Büro
Damit der Stress nicht zum ... Damit der Stress nicht zum ...
Yoga im Büro Yoga im Büro
Ausbildungsangebot Ausbildungsangebot
Kurse Kurse
Moderne Augenschule Moderne Augenschule
Moderne Rückenschule Moderne Rückenschule
Das Kreuz mit den Augen Das Kreuz mit den Augen
Bewegte Pause Bewegte Pause
Recabic® Recabic®
Smovey® -Outdoor Smovey® -Outdoor
Smovey® -Indoor Smovey® -Indoor
Smovey® -Aqua Smovey® -Aqua
Yoga im Büro Yoga im Büro
Zumba® im Büro Zumba® im Büro
Kurstermine Kurstermine
Kochstudio Kochstudio
KochkünstlerInnen KochkünstlerInnen
ANDREA ANDREA
ANITA ANITA
ANJA ANJA
BRIE BRIE
FANNY FANNY
JASON JASON
SANDRA SANDRA
Suppen Suppen
Hauptgerichte Hauptgerichte
Nachtisch Nachtisch
Saisongerichte Saisongerichte
Snacks Snacks
Tipps und Tricks Tipps und Tricks
Fotogalerie Fotogalerie
Kontakt Kontakt

ANJA's kleine Gewürzkunde: Muskat
03.02.2015 11:32 (2313 x gelesen)

ANJA's kleine Gewürzkunde: Muskat

Muskat ist Zutat zahlreicher Küchenklassiker und bleibt dennoch häufig im Schatten anderer Zutaten. Der heimliche Küchenstar verfeinert Lebkuchen und Punsch ebenso wie Spaghetti Bolognese und findet häufiger Verwendung, als vielen vielleicht bewusst ist ...



Muskat

... Einfache Beilagen wie Kartoffelpüree, Rosen- oder Blumenkohl werden mit Muskat schnell aufgepeppt. Auch Getränke, wie heiße Schokolade, bekommen durch eine Prise Muskat eine raffinierte Note.

Der Geschmack der Muskatnuss ist fein-herb, harzig und warm. Zum Würzen von Getränken oder Gerichten benötigt man meist nur eine kleine Prise. In Backwaren oder Marinaden werden größere Mengen bis zu ganzen Nüssen verwendet, da Hitze den Aromaverlust verstärkt. Denn für den Geschmack der Muskatnuss sind ätherische Öle verantwortlich. Diese Stoffe sind sehr flüchtig. Darum sollte Muskat als ganze Nuss gekauft und bei Bedarf frisch gerieben werden. Am besten reibt man immer erst ganz zum Schluss der Zubereitung direkt vor dem Servieren die gewünschte Menge auf die Speise oder das Getränk, denn dann bleibt das Aroma sowie der Duft erhalten.

Die Muskatnuss gibt es im Handel im Ganzen oder als Pulver. Letzteres ist nicht zu empfehlen, da das Aroma bei längerem Lagern schnell verloren geht und man zum Würzen meist nur sehr kleine Mengen benötigt. 

Bei der Frage „Reibe oder Mühle" scheiden sich die Geister. Die klassische Muskatreibe ist für die Finger ein bisschen gefährlich und man sollte beim Reiben der kleinen Nuss vorsichtig sein.  Aber sie liefert ein tadelloses Muskatpulver, ist mit ca. 3 Euro in der Anschaffung preiswert und man kann die Muskatnüsse meist praktisch in der Reibe aufbewahren. Eine Alternative sind Muskatmühlen. Diese funktionieren jedoch nicht immer einwandfrei. Muskatnüsse sind sehr ölhaltig, darum setzt das Muskatmehl häufig das Mahlwerk zu. Resultat : man erhält wenig Muskatpulver aus der Mühle oder muss diese regelmäßig reinigen. Der große Vorteil ist, dass die Muskatnüsse komplett zu Pulver gerieben werden können und nicht ein gutes Stück übrig bleibt, wie bei der klassischen Reibe.

Die Muskatnuss sollte dunkel und trocken aufbewahrt werden, so kann sie sogar bis zu 3 Jahren gelagert werden. Aber auch hier gilt: je älter die Nuss, desto weniger Aroma. Also sollte man Muskat auch mal entsorgen, wenn man es nicht regelmäßig verwendet, sondern nur einmal im Jahr für den weihnachtlichen Eierpunsch nutzt. Oder noch besser: häufiger auch mal mit Muskat würzen und experimentieren - süß wie herzhaft! erieben oder gemahlen, in Süßspeisen oder deftigen Gerichten spielt für die Wirkungsweise der würzigen Nuss allerdings keine Rolle. Was zählt ist einzig die Menge.

Das Aroma der Muskatnuss wirkt als Gewürz anregend. In Verbindung mit Alkohol verstärkt Muskat die Rauschwirkung, wirkt jedoch schnell einschläfernd. Also lieber nicht zu viel vom Eierpunsch naschen, wenn die Nacht noch lang werden soll.

Muskat findet häufig in der "Liebes"-Küche Verwendung, da dem Gewürz eine anregende Wirkung nachgesagt wird. Muskat duftet einfach verführerisch!

Unbestritten ist jedoch eine antibakterielle Wirkung der Muskatnuss, der durch aktuelle Studien zumindest ein Potential als Kariesprophylaxe zugeschrieben wird.

Nicht zuletzt hellt der Duft von Muskat die Stimmung auf und macht so sogar Lust auf dunkle Winterabende. Denn dann ist es Zeit für feine Muskat-Rezepte, wie Pfefferkuchen, Stollen oder eine heiße Tasse Gewürzschokolade!
 


Quelle: chefkoch.de


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.


hier klicken:
zur Fanpage



Hier können Sie Sich über unser Kontaktformular registrieren.

Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

 

 

 

Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail